Wasserbetten – Wie auf Wolken Schlafen

Speziell für…

  • Rückenschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Dekubitus
  • Hausstaub-Allergie

Wasserbett ist nicht gleich Wasserbett. Nutzen Sie deshalb die Auswahl, die Garantie für Qualität, den Service und die Beratung. Zum Schlafen, Träumen, Entspannen und Gesundbleiben. Im Winter wohlig warm, im Sommer kühlend, angenehm temperiert.

Wir machen aus Ihrem Bett ein Wasserbett

In Amerika ist bereits jedes zweite verkaufte Bett ein Wasserbett. Und auch hierzulande schwören immer mehr Menschen auf das angenehm entspannende Schwebegefühl, das eine solche Schlafstat vermittelt.
Heute empfehlen Ärzte das Wasserbett bei Schlaflosigkeit, Rückenschmerzen, Rheuma und Arthritis, für Schwangere und Bettlägerige. Denn der Mensch liegt optimal, alle Körperteile werden gleichmäßig und drucklos unterstützt. Während sich Schläfer auf herkömmlichen Matratzen etwa 60mal in der Nacht umdrehen, um durch feste Unterlagen hervorgerufene Durchblutungsstörungen zu beheben, bewegt sich der Wasser-Schläfer nur rund 10mal pro Nacht. Damit verlängern sich die erquicklichen Tiefschlafphasen und der Träumer wacht ausgeruht und ganz entspannt wieder auf.

Für das richtige Klima im Wasserbett sorgt eine große, dünne Heizmatte unter der Wassermatratze. Sie ist durch einen Thermostat regelbar und sorgt dafür, dass die flüssige Unterlage im Winter schön warm und im Sommer angenehm kühl bleibt. Die Strombelastung durch diese Heizungen ist minimal. Das Wasser im Bett wirke sich sogar positiv auf das Elektroklima im Raum aus, bestätigen Baubiologen und Strahlenfachleute (Radiästhesisten). Es schwäche ebenfalls den Einfluss von Wasseradern und Erdstrahlen.

Der Käufer kann sich zwischen verschiedenen Matratzentypen entscheiden. Unter der Bezeichnung “Free flow” oder auch “Frei Fluter” versteht man Modelle, die eine einzige, große, mit Wasser gefüllte Kammer aufweisen. Die Unterlage ist damit ungedämpft und schaukelt circa vier bis sechs Sekunden nach. Beruhigte oder stark beruhigte Matratzen verringern dieses Schaukeln durch PVC-Zylinder, Kammern oder Vliesmatten im Innern erheblich. Wichtig für den angenehmen Schlaf auf einer Wasser-Matratze ist der richtige Bezug mit einem dicken, austauschbaren Oberteil. Es nimmt den Schweiß auf, verhindert ein zu tiefes Einsinken, erleichtert damit das Umdrehen und sorgt für ein gutes Schlafklima.

Der heute übliche Wasserbettentyp ist ein Softside-Bett. Das heißt, seine seitliche Umrandung besteht überwiegend aus Schaumstoffteilen, ist aber dennoch sehr haltbar. Es kann ohne den sonst üblichen Holzrahmen aufgestellt werden, ist jedoch auch in ein vorhandenes Bettgestell einbaubar.

Wer sich einmal für das Träumen auf dem Wasser entschieden hat, kann lange davon profitieren.

Das IPNOmed Wasserbetten Prospekt anzeigen